Zwerghühner-Rassen

Auch Hühner sterben

Rückblick, Ende 2020: Im Laufe der Jahre ist immer wieder einmal eines unserer Hühner gestorben. Wenige Male habe ich ein Tier getötet, um es von seinen Leiden zu befreien, so zum Beispiel, nachdem (wahrscheinlich) ein besonders wildes Kätzchen aus der Nachbarschaft mit einer unserer Hennen gespielt und ihr dabei ein Auge ausgekratzt hatte. Deshalb haben wir hin und wieder neue Tiere gekauft. Dabei hatten wir die Hühner stets danach ausgesucht, dass sie anders aussehen als unsere bisherigen: andere Gefieder-Farbe und anderes Gefieder-Muster.

Im Frühjahr 2021 hatten wir uns entschlossen, wieder ein paar Zwerghühner zu kaufen, um unser inzwischen auf einen Seidenzwerghahn und drei ältere Hennen dezimiertes Hühnervölkchen zu erweitern.

Welche neuen Hennen kaufen?

Bis vor Kurzem war uns überhaupt nicht in den Sinn gekommen, dass es Hühnerrassen geben könnte, die speziell unsere ‚heimlichen‘ Wünsche an unsere neuen Gartenbewohner erfüllen könnten, zum Beispiel Zutraulichkeit, hohe Legeleistung, hohes Eiergewicht, keine Brutlust. – Außerdem sollten die neuen Hennen (wie schon bisher) möglichst unterschiedlich aussehen.

Das Ergebnis meiner Internet-Recherche:

  1. Allein für Zwerghühner gibt es (mindestens) 91 in Deutschland anerkannte Rassen (Farbtafel je Rasse, PDF).

  2. Die Rassen werden nach anderen Kriterien unterschieden als nach den Gefieder-Farben und -Strukturen (‚Farbschläge‘). Rassemerkmale sind stattdessen insbesondere die Form, die Länge und ggf. weitere Merkmale des Rumpfes, der Brust, des Brustbeins, des Halses, des Bauches, des Rückens, der Schultern, der Flügel, des Sattels, des Schwanzes, des Kopfes, des Kamms, des Schnabels der Schenkel, der Läufe und der Zehen. – Beispiel einer Rasse-Definition

  3. Zu einer bestimmten Rasse können ein einziger Farbschlag oder zahlreiche Farbschläge anerkannt sein. Für Zwerg-Kastilianer ist zum Beispiel nur ein Farbschlag (schwarz) anerkannt, für Zwerg-Italiener dagegen 22 Farbschläge. – Es gibt Rassen mit denselben Farbschlägen: Nicht der Farbschlag bestimmt die Hühnerrasse (mein jahrelanger Irrtum), sondern ganz andere Merkmale! – offizielles Farbschlag-Verzeichnis des BDR.

  4. Zu den einzelnen Rassen werden auf manchen Webseiten noch weitere Merkmale aufgezählt, zum Beispiel „eher langsam, wetterhart, zutraulich, genügsam, ruhig“ (Zwerg-Orpington) oder „robust, frohwüchsig, frühreif, anfängerfreundlich, neigen zur Verfettung, keine Brutlust, gehen abends später in den Stall“ (Zwerg-Amrocks). – Für die einzelnen Rassen lassen sich zu solchen Merkmalen leider nicht immer entsprechende Infos finden.

  5. Überhaupt keine Infos habe ich bislang zu folgenden Kriterien gefunden: Wie alt werden die Tiere einer bestimmten Rasse? Wie viele Jahre Legezeit haben sie? Wie viele Eier legen sie während ihrer Lebensspanne? Wie anfällig sind die Tiere einer bestimmten Rasse für Krankheiten bzw. für Ungeziefer (Grabmilben)? – In unserem Hühnervölkchen gab es zum Beispiel Hühner, die immer wieder Grabmilben unter der Haut ihrer Ständer hatten, und andere, die nie von den Grabmilben befallen waren.

Um die Ergebnisse meiner Internet-Recherche in einer leicht überschaubaren Übersicht festzuhalten, habe ich eine Excel-Tabelle angelegt. Ursprünglich wollte ich nur diejenigen Rassen erfassen, die unseren ‚heimlichen Wünschen‘ entsprechen: viele und große Eier, geringe Brutlust, Zutraulichkeit, Robustheit, geringe Fluglust, keine besonderen Haltungsansprüche, bestimmte Mindestgröße.

Meine Zwerghühner-Rassenübersicht ist inzwischen doch ziemlich umfassend geworden (70 Rassen). Sie enthält nun auch solche Rassen, die nicht unseren Vorstellungen entsprechen. Es war mir aber ein Bedürfnis, eine möglichst umfassende Tabelle zu erstellen, die ich leider nirgendwo sonst gefunden hatte. So kann ich mich nun rasch über Hühnerrassen informieren, die – zum Beispiel bei eBay-Kleinanzeigen – zum Kauf angeboten werden, über die aber nie etwas zu ihren Merkmalen mitgeteilt wird.

Die Excel-Tabelle enthält zu jeder Rasse auch einen Link, um weitere Detail-Infos und Fotos der Rassen aufrufen zu können. – Die farblichen Markierungen entsprechen unseren Präferenzen, können aber ganz leicht neutralisiert werden.

Möglichkeit zum Download der originalen Excel-Tabelle zu 70 Zwerghühnerrassen (Stand: 28. Mai 2021) – Screenshot:

Ich erkenne natürlich selber, dass mehrere Angaben, zum Beispiel zum Hennengewicht, zur Legeleistung und zum Eiergewicht, nicht eindeutig sind: Die Qualität der Tabelle hängt eben auch von den Internet-Quellen ab, die ich gefunden hatte …


Kritik an meiner Hühnerrassen-Übersicht


Aufgrund der Übersicht, die uns die Tabelle ermöglicht hat, haben wir uns im Frühjahr 2021 entschlossen, uns um insgesamt vier bis sechs Junghennen aus folgenden Rassen (mit unterschiedlichen Farbschlägen) zu bemühen:

  • Bielefelder Zwerg-Kennhühner
  • Deutsche Zwerg-Reichshühner
  • Zwerg-Dresdner
  • Zwerg-Marans
  • Zwerg-New Hampshire
  • Zwerg-Niederrheiner
  • Zwerg-Paduaner
  • Zwerg-Plymouth Rocks
  • Zwerg-Sachsenhühner
  • Zwerg-Welsumer

Drei Junghennen sind nun da: Deutsche Zwerg-Reichshühner (seltsame Bezeichnung) – 13. April 2021, acht Wochen alt; leider alle drei derselbe Farbschlag. – Hier die Story dieser drei Tiere

Link-Verzeichnis:

Hühner (allgemein) – Villa Huhn –  Striptease – Picktogramm – kognitive Fähigkeiten – unsere Monster – rote Vogelmilben – Hühner-Starter