weitere Tiere

In unserem Garten gibt es noch andere Tiere:

  • Insekten, unter anderem Honigbienen unseres Nachbarn, Hummeln, Hornissen, Libellen – auch in unseren Insektenhotels und im Totholz (Zitat aus der SZ: Stirbt ein Baum ab, wimmelt es kurze Zeit später vor Leben unter seiner Borke. Organische Bestandteile wie Vitamine, Stärke, Eiweiße oder Hemizellulose werden zur Nahrungsquelle für Holzwespen, Borkenkäfer oder andere Totholzliebhaber wie den Rindenglanzkäfer.)

Wie viele Hummeln befinden sich in dieser Mohnblühte?
  • verschiedene Wurm-Arten (verschiedene ‚Regenwurm‘-Arten?)
  • Vögel: Amseln, Eichelhäher, Elstern, Blaumeisen, Rabenkrähen, Sperlinge, Rotkehlchen, Tauben – gelegentlich auch Grünspecht, Buntspecht, Sperber und Stieglitze und ein Stockenten-Pärchen

Spatzen- und Meisen-Schaukel
  • Fledermäuse: abends im Sommer über dem Ententeich gut zu sehen
  • Maulwürfe, Wühlmäuse, Spitzmäuse – leider auch Ratten
Rattenbabys unter der Voliere – Details
  • Igel, Eichhörnchen
  • Fuchs und Marder
  • Katzen – unsere und die von den Nachbarn
  • Goldfische
  • einmalig in 30 Jahren entdeckt: eine junge Ringelnatter
  • Kröten (begehrte Beute unserer Enten)

nach oben