Waldbröl, OT Diezenkausen, unsere Wahlheimat

Seit Ende 1992 ist Waldbröl (bei Gummersbach, bei Köln), genauer das Dorf Diezenkausen*, unsere Wahlheimat. – Waldbröl liegt im Erholungsgebiet Naturpark Bergisches Land.

fotografiert von einer Plakatwand in Panarbora
Diezenkausen

Unser Haus befindet sich auf einem etwa 2.500 m² großen Grundstück. Im Laufe der Jahre hat die Wiese hinter dem Haus zunächst die Gestalt eines rustikalen Wiesen-Gartens bekommen. Rustikal deshalb, …

  • weil er weiterhin einen ‚Wiesen-Rasen‘ (anstelle eines ‚englischen Rasens‘) hat,
2014-Garten
  • weil  wir ein paar Obstbäume und Beeren- und andere Sträucher gepflanzt hatten sowie einen kleinen Nutzgarten beackern (Letzteres ist das Vorrecht meiner Frau.).
2014-Nutzgarten

Einen kleinen Gartenteich mit ein paar Goldfischchen und Seerosen hatten wir vom Vorbesitzer übernommen.

2014-Hühnerhaus und Goldfischteich
Die Villa Huhn haben wir Ende 2013 gebaut. Im Vordergrund der kleine Goldfisch-Teich.
Villa Huhn

Inzwischen haben sich unser Vorgarten und unserer Hauptgarten zu unserem Paradies entwickelt … Wikipedia: Etymologisch kommt das Wort aus der altiranischen awestischen Sprache; pairi daēza steht für eine eingezäunte Fläche. Verwandt ist hebräisch pardēs (in späteren biblischen Texten für „Baumgarten“ oder „Park“ bzw. „ein von einem Wall umgebener Baumpark“

Über unser Dorf Diezenkausen gibt es eine eigene Website: www.diezenkausen.de – Diezenkausen hat sogar einen bekannten Mundart-Chor, die Deezekusener Schmettereulen.

Um die Marktstadt Waldbröl (noch) attraktiver zu machen, hatte ich an die damals zuständige Marketing-Frau einen Vorschlag mit einem professionellen Ansatz geschickt; er wurde leider nicht beantwortet.

Webseite Marktstadt Waldbröl

unsere Tiere   –   Navigation