rote Vogelmilben

Etwa ein Jahr, nachdem wir unsere Hühner bekommen hatten, passierte – im Juni oder Juli – etwas Ungewöhnliches: Der Hahn flog abends auf die geöffnete Stalltür, die Hennen nahmen in den Ästen eines Zwetschgenbaumes Platz; normalerweise gehen sie abends von alleine in ihren Hühnerstall.

Es dauerte leider ein, zwei weitere Tage, bis wir die Ursache entdeckt hatten: Im Stall befanden sich zahlreiche dunkle Flecken an der Decke und an den Holzbalken. Diesen dunklen Flecken hatten wir zuvor keine Beachtung geschenkt; es handelte sich um Sammelstellen der roten Vogelmilbe. Diese winzig kleinen Parasiten krabbeln nachts zu den Hühnern und saugen sich auf deren Haut fest. Später krabbeln sie wieder zurück zu ihren Sammelstellen, übrigens auch an die Unterseiten der Sitzstangen unserer Hühner.

Der Tierarzt verkaufte uns in dieser Notsituation ein Sprühfläschchen mit einer chemischen Keule: Nachdem die Sprühflasche geöffnet ist, sollen sich Mensch und Federvieh mehrere Stunden lang nicht im Stall aufhalten …

Im nächsten Jahr hatten wir zum Thema ‚rote Vogelmilbe‘ / Parasiten an Hühnern intensiv im Internet recherchiert, um rechtzeitig eine Lösung zu finden, die lediglich die Milben abtötet, aber ansonsten ungefährlich ist. Nach Abwägen verschiedener Lösungsmöglichkeiten hatten uns schließlich fürs Kalken entschieden:

Aus dem Kalkmehl …

Weißkalk

… wird mit Hilfe von Wasser eine milchige Flüssigkeit angerührt, die mit dem Pinsel gut verstreichbar ist. (Unterpunkt ‚Kalk-Arten‘)Kalkanstrich 02

Die Kalkmilch wird überall dort aufgetragen, wo sich die Milben befinden. Dabei darf man auf keinen Fall die schmalen Ritzen auslassen, in denen sich die Parasiten versteckt halten könnten. – Soweit ich das Prinzip dieser Desinfektion richtig verstanden habe, wirkt der Kalkanstrich nur, solange er feucht ist und die Milben innerhalb dieser Zeit damit in Kontakt kommen. – Nachdem der Kalkanstrich getrocknet ist, hat er keine Wirkung mehr.

Als wir ein Jahr später die ‚Villa Huhn‘ gebaut hatten, hatte ich die Holzwände (OSB-Platten) mit einer Ölfarbe gestrichen – in der Hoffnung, dass sich die Milben nicht in den Ritzen der OSB-Platten verstecken können.

Aber das Ungeziefer hatte sich trotzdem wieder eingenistet, und unsere Hühner wollten deshalb nicht mehr an ihren angestammten Platz gehen. Die Milben saßen zumindest an den Unterseiten der Sitzstangen und vermutlich auch noch an anderen Stellen der Holzkonstruktion:

Kalkanstrich 00

Nach dem Kalken der problematischen Stellen (siehe die Spuren der runter gelaufenen Kalkmilch) …

Kalkanstrich 06

… fühlten sich unsere Hühner offensichtlich wieder wohl:

Kalkanstrich 05

Trotzdem hatten wir anschließend erneut im Internet nach einer alternativen Möglichkeit gesucht, um für die Desinfektion im Folgejahr eine länger andauernde Wirkung zu finden.

Das Ergebnis meiner Suche war HS Mikrogur; die Vorteile:

  • HS Mikrogur ist mit Wasser gut mischbar und kann bequem per Sprühgerät aufgetragen werden.
  • Nach dem Trocknen bleibt ein gleichmäßiger fester Belag, der auch dann noch auf die Milben tödlich wirkt, wenn sie sich darüber bewegen (Langzeitwirkung)!

gegen rote Vogelmilben

Bei HS Mikrogur handelt sich es um Kieselgur. – Kieselgur ist vielseitig verwendbar, unter anderem:

  • In der Margarine- und Fettherstellung wird Kieselgur als Träger für den Katalysator verwendet.
  • Als Filtrationsmittel, um (Trink)Wasser zu entkeimen, Trüb- und Schwebstoffe zu entfernen und Bakterien zurückzuhalten. Beispielsweise wird es in Brauereien zur Filtrierung von Bier verwendet.
  • In der biologischen Landwirtschaft, beispielsweise bei Hühnerhaltern (Milbenbekämpfung), wird Kieselgur als natürliches Pestizid geschätzt: Die feinen Schalenbruchstücke sollen mechanische Schäden beispielsweise im Verdauungstrakt von Insekten und Milben hervorrufen und zur Austrocknung führen.

(Zitate aus Wikipedia)

Tipp: Wenn man der Sprühflüssigkeit etwas Spülmittel beimengt, verringert das die Oberflächenspannung der Sprühflüssigkeit, und das führt dadurch zu einem besseren Eindringen in Ritzen / in die Verstecke des Ungeziefers.

Weitere Infos:

Hühner (allgemein) – Villa Huhn –  StripteasePicktogramm –  kognitive Fähigkeiten – unsere Monster – rote Vogelmilben – Hühner-Starter