Picktogramm

„Ein Soziogramm ist die graphische Darstellung der Beziehungen in einer Gruppe, etwa in einer Schulklasse oder in einem Unternehmen. … Ausgehend von Daten einer soziometrischen Erhebung werden in der Darstellung Beziehungen beispielsweise durch verschiedene Pfeile symbolisiert.“ (Wikipedia)

Hackordnung bezeichnet heute … eine in menschlichen und tierischen Gruppen beobachtbare, besondere Ausprägung des Sozialverhaltens. … Individuen (setzen) ihre Überlegenheit gegenüber anderen Gruppenmitgliedern durch Rangkämpfe mehr oder weniger rücksichtslos durch.“ (Wikipedia)

Ich hatte es von Anfang an als interessant empfunden, das gegenseitige Picken der Hühner zu beobachten. – Das Interesse hat sich vermutlich noch verstärkt, weil ich in meinen Seminaren zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung auch ‚Soziogramm‘ und ‚Hackordnung‘ anspreche. – Schließlich kam mir die Idee, ein „Picktogramm“ unseres Hühnervölkchens zu erstellen (Sommer 2015):

Hühner-Piktogramm V02

Was durch diese Grafik erkennbar ist – und was nicht:

  • Der Hahn hat die Alpha-Position, obwohl er nie eine seiner Hennen pickt (und nie von einer seiner Hennen gepickt wird). – Allerdings gibt Hannemann zum Beispiel nur selten den Weg / die Richtung vor, den die Gruppe einschlägt. Er ist auch nicht das erste Tier, das aus dem Stall kommt und auch nicht das Tier, das als erstes in den Stall hinein geht.

Aber: Hannemann lockt die Hennen mit bestimmten Lauten, wenn er Futter gefunden hat; häufig hebt er das Futter (ein kleines Korn oder einen kleinen Wurm) mit dem Schnabel hoch, um es zu zeigen und duldet es stets, wenn eine der Hennen ihm das hochgehobene Futter dann aus dem Schnabel nimmt.

Wie andere Hähne auch zeigt Hannemann gelegentlich folgendes Verhalten: Er bewegt sich so, als wolle er eine der Hennen von der Seite anrempeln / schubsen.

Manchmal hat eine der Hennen den Kontakt zur übrigen Gruppe verloren, insbesondere nach der Eiablage. Dann ruft sie den Hahn. Der kommt sogleich angerast, spreizt ein wenig seine Flügel und scheucht die betreffende Henne auf diese Weise in Richtung Gruppe.

  • Samba und Ballönchen, zwei der drei älteren Hennen, werden von keiner anderen Henne gepickt.

Bemerkenswert ist, dass Samba seit einigen Monaten behindert ist: Offenbar hatte sie den rechten Flügel gebrochen; der Flügel steht ein wenig ab und hängt etwas tiefer. Sie kann nicht mehr flattern, sich auch nicht mehr strecken / recken. Manchmal liegt sie auf dem Boden (vermutlich, nachdem Hannemann sie geschubst hatte) und kommt aus eigener Kraft nicht wieder wieder auf die Beine. Trotzdem hat sie offenbar noch immer (zusammen mit Ballönchen) die Beta-Position.

  • Berta ist die dritte ältere Henne; sie wird nur von Samba und von Ballönchen gepickt, teilt aber ebenfalls an drei andere Hennen aus. – Hat auch Berta die Beta- oder nur die Gamma-Position?
  • Flöckchen wird nur von zwei Hennen, allerdings häufig gepickt (von Berta und von Calimera), pickt ihrerseits aber nur GrigiaFlöckchen hält sich übrigens meist ein wenig abseits der Gruppe auf. Flöckchen hat offensichtlich die Gamma-Position.
  • Calimera ist bei uns geschlüpft (wegen der Farbstruktur ihres Gefieders vermutlich die ‚Tochter‘ von Samba.) und ist derzeit das jüngste Tier in der Gruppe. Calimera pickt nur Flöckchen; ein Picken in Richtung Grigia haben wir bislang nicht beobachtet. – Auch Calimera hat offensichtlich die Gamma-Position.
  • Grigia wird von vier anderen Hennen gepickt, nicht jedoch von Calimera, pickt ihrerseits aber kein anderes Huhn. – Grigia hat die Omega-Position.

ergänzende Beobachtungen:

  • Es gibt kein Hennen-Paar, das sich gegenseitig pickt.
  • Hannemann und Calimera sind enge Freunde; meist stehen sie dicht bei einander / laufen dicht neben einander. – Hannemann begleitet Calimera stets, wenn sie in Begriff ist, ein Ei zu legen.
  • Calimera und Berta sind extrem futterneidisch: Sogar wenn sie selber Futter vor sich haben, verjagen sie Grigia oder Flöckchen, wenn die – in der Nähe –  ebenfalls Futter aufnehmen.

Ergänzung Herbst 2016

Samba ist vermutlich von Nachbars jungem Kater angesprungen worden, der auch mit den anderen Hühnern ’spielen‘ wollte. Vermutlich hat er ihr dabei eines der Augen ausgekratzt. – Danach habe ich Samba schweren Herzens in die ewigen Jagdgründe geschickt …

Ergänzung Frühjahr 2017

Wir haben vier neue Hennen: zwei Seidenhühner (Hella und Lina) und zwei ’normale‘ (Paillett und Bruna).

Der Seidenhahn Cappuccino, der schon eine Zeit lang ein einsamer Einzelgänger geworden war (nachdem ich seinen erblindeten Kumpel Kaffeechen habe schlachten lassen), freundet sich nur seeeehr langsam mit seinen jungen Damen Hella und Lina an.

Die Pickordnung der anderen Hühner hat sich durch den Neuzugang von Paillett und Bruna geändert: Paillett (im Video ganz links) musste die Ormega-Position übernehmen; sie darf nicht bei den anderen sitzen. Die Position von Grigia (die Henne mit dem fein grau gezeichnete Gefieder) hat sich nicht wirklich verbessert …

Wikipedia: Hackordnung

Hühner (allgemein) – Villa Huhn –  Striptease – Picktogramm – kognitive Fähigkeiten – unsere Monster – rote Vogelmilben – Hühner-Starter