Hühner

Meine Frau hatte im Frühjahr 2012 den Wunsch, dass wir uns Hühner anschaffen, und zwar von der kleineren Art, also Zwerg-Hühner. Möglicherweise spielte bei diesem Wunsch die Erinnerung an ihre Großmutter, die auch Hühner hatte, die entscheidende Rolle.

Obwohl mir selber ein solcher Wunsch nie in den Sinn gekommen war, hatte ich von Anfang nichts dagegen, zumal unser Garten groß genug ist. – Rasch habe aber auch ich Gefallen / Freude an diesem Federvieh bekommen, obwohl es sich ja „nur“ um Hühner handelt.

Zunächst brauchten wir einen Hühnerstall / ein Hühnerhäuschen, das schnell im Internet bestellt und dann – allerdings nicht ganz so schnell – im Garten aufgestellt wurde, …

Hühnerhaus - 2012

(technische Details) … das jedoch nicht als Winter-Quartier geeignet ist; denn Hühner kommen mit Frost nicht zurecht!

Ein paar Tage später hatten wir einen Hahn und drei Hennen auf dem Waldbröler Vieh- und Krammarkt erworben:

Hahn und drei Hennen

Später hatten wir vom Tierarzt erfahren, dass ein Hahn mindestens fünf Hennen braucht, damit es für die Hennen nicht zu anstrengend wird. Aber in unserem Fall war es anders: Schon nach etwa einer Woche lag der Hahn tot im Stall …

Kurz danach haben wir – kostenfrei vom selben Händler – den kleinen „Hannemann“ bekommen: ein nach unserem Geschmack sogar viel hübscheres Tier als sein Vorgänger:

Hannemann 2012-07-02

Hannemann ist deutlich kleiner als sein Vorgänger und auch etwas kleiner als die Mehrzahl seiner Hennen; „es“ klappte aber aber trotzdem von Anfang an 😉

Hannemann und drei Hühner mit Hühnerzaun- V06 - 2012-06-14

Auf dem obigen und auf dem folgenden Foto ist zu erkennen, dass wir für das Hühnerhaus noch einen Fundament-Rahmen gebaut hatten. Als Fundamentrahmen-Träger dienen ein paar in den Boden gerammte PVC-Rohrstücke, die mit Beton aufgefüllt wurden.

Hahn und drei Hühner mit Hühnerzaun- V06 - Ende Mai 01

Im Laufe der ersten dreieinhalb Jahre sind leider ein paar Hennen gestorben. Die Ursache ist uns nicht bekannt; an unseren Haltungsbedingungen lag es aber wohl nicht.

November 2015 hatten wir sechs Zwerghennen plus Hannemann sowie …

sechs plus ein 2015-Nov

… zwei deutlich größere Seidenhühner-Hähne Kaffeechen und Cappucchino: ihr Aussehen, ihr Verhalten und ihre gemeinsame Furcht vor Hannemann!

SeidehnhühnerHähne

links Cappuccino, rechts Kaffeechen

Allen unseren Hühnern haben wir einen Namen gegeben, und zwar intuitiv von Anfang an. Später ist uns bewusst geworden, dass eine solche Namensgebung einen Vorteil hat: Wenn man die Tiere beobachtet, kann man die spezifischen Verhaltensweisen leichter dem jeweiligen Tier zuordnen, erst recht, wenn man sich über die jeweiligen Tiere unterhält – nicht nur mit ihnen 😉

Hühner und  Laufenten haben Mehlwürmer zum Fressen gern:

lebende Mehlwürmer – keine eklige Angelegenheit:

Ende Februar 2017 haben wir zwei weitere Zwerghühner gekauft: Paillette und Bruna:

Der kleine Hahn (Hannemann) hatte sich sofort um die beiden neuen Hennen bemüht, die bisherigen Hennen waren über den Zuwachs im Harem not amused. – Interessanterweise …

  • … hatte sich die neue braune Henne (Bruna) sofort erfolgreich gegen eine Attacke von Berta gewehrt. So etwas hatten wir noch nie zuvor beobachtet: Normalerweise wird eine Henne von einer anderen gepickt, und die Gepickte muss es sich gefallen lassen.
  • … ist Paillette offensiv auf unsere Katze zugelaufen, die sofort das Weite suchte!
  • … Hannemann hatte bislang keine seiner Hennen gepickt; die zwei kleinen neuen Seiden-Hennen (ebenfalls seit Ende Februar 2017) scheinen ihn jedoch hin und wieder an begehrten Futterstellen zu nerven!

Hühner (allgemein) – Villa Huhn –  StripteasePicktogramm –  kognitive Fähigkeiten – unsere Monster – rote Vogelmilben – Hühner-Starter